Im Juli 2019 haben wir Lemberg besucht. Von dort sind wir über Ternopil nach Czernowitz gefahren und dann weiter in die Karpaten nach Bukovel. Zurück ging es über Iwano-Frankiwsk nach Lemberg.

Der von uns bereiste Teil der Ukraine erholt sich nur sehr langsam von den Zerstörungen durch den Sozialismus. Der Zustand der Strassen ist teilweise soweit in Ordnung und teilweise katastrophal (z.B. Ternopil - Czernowitz). Die Eisenbahn ist noch "sozialistisch".

Eisenbahn bei der Abfahrt in Worochta (Karpaten)

Im Privaten scheint es langsam aufwärts zu gehen. Ueberall sieht man (billig) renovierte Häuser. Die Englischkenntnisse in den Hotels und Restaurants sind bei den jüngeren Leuten erstaunlich gut. Insgesamt fühlt man sich sicher.

Das ganze Fotoalbum ist hier.